Eigene Veröffentlichungen

Eigene Veröffentlichungen

Das Schulauer Ufer an der Unterelbe in Wedel-Holstein - mit seiner interessanten Quartär-Geologie - hat mich seit dem Eintritt in die Gesellschaft für Geschiebekunde im Jahre 1992 zur intensiven Beschäftigung mit diesem Fundort angeregt. Zum Thema Geschiebe sind bisher die folgenden eigenen Publikationen entstanden:

Anonymus 2000 [SCHÖNE G 2000] Elbstrand - Geschiebe von Wittenbergen — Der Hamburger Klönschnack 18 (12): 76-77, 2 Farb-Abb., Hamburg. [Chonetes striatellus; Der „Alte Schwede” wird geborgen]

SCHÖNE G 2000 Geschiebekunde-Bibliographie als PC-Version — Fossilien 17 (5): 269, Korb (Goldschneck).

SCHÖNE G 2000 Geschiebezählung am Schulauer Ufer und Auswertung mittels CirMap 3.0 — Geschiebekunde aktuell 16 (2): 35-41, 5 Abb., 1 Tab., Hamburg. [Einbeziehung kristalliner und sedimentärer Geschiebe vom gesamten Schulauer Ufer]

SCHÖNE G 2001 Inhaltsverzeichnis zur Hucke-Bibliothek im Archiv für Geschiebekunde Hamburg — 1 Diskette mit ca. 0,6 Mbyte (mit Index: 216 S. Text), Hamburg (Gesellschaft für Geschiebekunde). [Verzeichnis des Hucke-Nachlasses (33 Monographien, 61 Schriftenreihen mit teilweise mehreren Bänden, 593 Sonderdrucke und 14 Dissertationen, fast ausschließlich Geschiebe betreffend)] [zitiert in: Nachrichtenblatt zur Geschichte der Geowissenschaften 13: 117, 2003; Burghardt, Krefeld / Freiberg.]

SCHÖNE G 2001 Veröffentlichungen über Geschiebe seit 1660 — Geschiebekunde aktuell 17 (1): 15-16, 1 Abb., Hamburg. [graphische Darstellung der Anzahl der Veröffentlichungen pro Jahr im Berichtszeitraum] [zitiert in: Nachrichtenblatt zur Geschichte der Geowissenschaften 13: 117, 2003; Burghardt, Krefeld / Freiberg.]

SCHÖNE G 2002 Bibliographie der Geschiebe des pleistozänen Vereisungsgebietes Nordeuropas V — Archiv für Geschiebekunde 3 (5/7): 285-460, 1 Abb., 4 Bildnisse, Hamburg. [Kloedenia kaerleini S. 285; Bildnisse von Paulus Hugo ROEDEL, Fritz KAERLEIN, Alfred O. LUDWIG, Roger Ernst Ludwig SCHALLREUTER S. 289] [Fossilien 19 (6): 329, 2002; Korb.; Zentralblatt für Geologie und Paläontologie (II) Paläontologie 2003 (1/2): 56, Ref. Nr. 102; Riegraf, Münster / Stuttgart.]

SCHÖNE G 2002 Geschiebezählung am Schulauer Ufer (Teil II) - Der saalezeitliche Till von Tinsdal bis Wedel-Schulau [Indicator Geschiebe (glacial erratic boulders) Counts at Schulauer Ufer (Part II) - The Saalian Till from Tinsdal to Wedel-Schulau] — Geschiebekunde aktuell 18 (4): 113-127, 13 Abb., 2 Tab., 2 Ktn., Hamburg. [historische (Johannes KORN) und aktuelle Geschiebezählungen (det. Gerd LÜTTIG); Errata siehe: Geschiebekunde aktuell 19 (1): II (nach S. 16).]

SCHÖNE G 2003 Eiszeit-Zeugen vom Schulauer Ufer — Jahrbuch für den Kreis Pinneberg 2004: 195-205, 10 teils Farb-Abb., Pinneberg (Kommissionsverl. Brunhild Andreesen). [Porosphaera globularis; Haizähne (u.a. Carcharias sp.)]

SCHÖNE G 2003 Was Lokalgeschiebe, Museen und Literatur aus Westpreußen gemeinsam haben - Reisebericht aus dem Münsterland (Nordrhein-Westfalen) [What Local Geschiebes (glacial erratic boulders), Museums and Literature have in Common - A Travel Report from the Münsterland (Nordrhein-Westfalen)] — Geschiebekunde aktuell 19 (1): 27-31, 1 Taf., Hamburg / Greifswald. [Lokalgeschiebe aus Osning-Sandstein bzw. Teutoburgerwald-Sandstein]

SCHÖNE G 2004 Bibliographie der geologischen und mineralogischen Veröffentlichungen zum Schulauer Ufer — 1 Diskette mit ca. 44 kByte [~ 9 S. Text], Hamburg (Gesellschaft für Geschiebekunde). [Bisher sind 65 Zitate zusammengestellt worden. (Stand 31.12.2004)]

SCHÖNE G 2004 Das Schulauer Ufer - Ein berühmter Aufschluss, gestern und heute. — Der Aufschluss 55 (2): 105-110, 10 S/W- u. Farb-Abb., Heidelberg. [Kugelschwämme, Stachelwarzen von Seeigeln, Randplatten von Seesternen, Haizähne; historische und aktuelle Ansichten des Kliffs in Wedel und Hamburg]

SCHÖNE G 2004 Fundbericht: Unterschiedliche Ausbildungen des Spurenfossils Ophiomorpha – Zwei Geschiebe vom Schulauer Ufer [Find Report: Different Appearances of the Ichnofossil Ophiomorpha - Two Geschiebes (glacial erratic boulders) from the Schulauer Ufer] — Geschiebekunde aktuell 20 (2/3) [Doppelheft 20 Jahre Gesellschaft für Geschiebekunde]: 75-78, 4 Abb., Hamburg / Greifswald. [gekritztes Geschiebe aus paläozoischem Kalkstein; möglicherweise glazigen(?) abgeflachter Wallstein]

SCHÖNE G 2004 (Hrsg.) Festschrift zum 65. Geburtstag von Roger Schallreuter — Archiv für Geschiebekunde 3 (8/12) [Schallreuter-Festschrift]: 461-848, zahlr. kapitelweise numm. Farb- u. SW-Abb., Greifswald. [Bildnisse des Geehrten S. 469+470]

SCHÖNE G 2004 Aus der GfG-Bücherei - Erhard Voigts Sonderdrucksammlung zum Thema Geschiebe — Geschiebekunde aktuell 20 (2/3) [Doppelheft 20 Jahre Gesellschaft für Geschiebekunde]: 98, Hamburg / Greifswald. [169 Sonderdrucke vom Geologisch-Paläontologischen Institut der Universität Hamburg der GfG zur Verfügung gestellt]

SCHÖNE G 2004 Mitgliederportrait: Unserem Schatzmeister Karlheinz Krause wurde von der VFMG der Albrecht-Wilke-Preis 2003 verliehen! - Geschiebekunde aktuell 20 (2/3) [Doppelheft 20 Jahre Gesellschaft für Geschiebekunde]: S. 88, 1 Bildnis, Hamburg / Greifswald.

SCHÖNE G 2004 (Hrsg.) Festschrift zum 65. Geburtstag von Roger SCHALLREUTER - Archiv für Geschiebekunde 3 (8/12) [SCHALLREUTER-Festschrift]: 461-848, zahlr. kapitelweise num. Farb- u. SW-Abb., Greifswald. [Bildnisse des Geehrten: u. a. S. 469+470] [Roger Ernst Ludwig SCHALLREUTER * 23.09.1937 Harrow on the Hill (Middlesex, England)]

SCHÖNE G 2005 Bibliographie der Geschiebe des pleistozänen Vereisungsgebietes Nordeuropas Teil I - Teil VI Version 3.9 — 1 CD-ROM mit 13346 Titeln, Hamburg (Gesellschaft für Geschiebekunde). [Enthält: KAERLEIN F 1969, 1985, 1990; SCHALLREUTER R 1998, SCHÖNE G 2002, 2005 sowie weitere Zitate des in Arbeit befindlichen Teils VII] [die zugehörige Browser-Version 1.4 ist vom 06.03.2005 mit 13079 Zitaten]

SCHÖNE G 2005 Laudatien, Biographien, Nachrufe und Bildnisse von Geschiebe-Forschern — 1 Diskette mit ca. 394 kByte (47 S. Text), Hamburg (Gesellschaft für Geschiebekunde). [Bisher sind 607 Zitate zu 387 Autoren bzw. Autorinnen zusammengestellt worden. (Stand 04.03.2005)]

SCHÖNE G 2005 Bücherei der Gesellschaft für Geschiebekunde (in Hamburg) Inhaltsübersicht — 1 Diskette mit ca. 1,2 MByte (59 S. Text), Hamburg (Gesellschaft für Geschiebekunde). [Bisher sind 451 Monographien, 219 Zeitschriften/Serien und 2023 Sonderdrucke eingegangen und erfasst worden. (Stand 28.02.2005)]

SCHÖNE G 2005 Bericht von der Neujahrsfeier 2005 im Geomatikum in Hamburg — Geschiebekunde aktuell 21 (1): 31, Hamburg / Greifswald.

SCHÖNE G 2005 Bibliographie der Geschiebe des pleistozänen Vereisungsgebietes Nordeuropas VI — Archiv für Geschiebekunde 4 (6/8): 305-512, 2 Abb., Greifswald. [3094 Zitate; Blockstrand Preller-Ecke, Insel Vilm, Greifswalder Bodden (Gemälde von Friedrich Preller d.J. 1888); Abb. des Verf. S. 307]

SCHÖNE G 2005 Kleine Geschichte der Geschiebeforschung rund um das Schulauer Ufer — Jahrbuch für den Kreis Pinneberg 2006: 203-214, 1 S/W- u. 1 Farb-Taf., 1 S/W- u. 3 Farb-Abb., Pinneberg (Kommissionsverl. Brunhild Andreesen). [abgebildet: Interglazial vom Schulauer Ufer (aus: HECK 1932); Eiskanter, Flintartefakte; Flintensteine; Crania sp.; Haizähne; Nielsenicrinus agassizi; Aulaxinia sulcifera; Chasmops; Scolecodonten; Leiosphaeren]

SCHÖNE G 2006 Zur Geschichte der Geschiebeforschung am Beispiel des Schulauer Ufers bei Hamburg (On the history of glacial erratic research exemplified by the Schulau riverbank locality northwest of Hamburg) — Archiv für Geschiebekunde 5 (1/5) [Festschrift zum 80. Geburtstag von Gerd Lüttig]: 345-360, 8 teils farb. Abb., 2 Tab., Hamburg / Greifswald. [Johann Rist (1607-1667) Abb. 3; Kugelsandstein Abb. 6; devonische Fischschuppenreste Abb. 7; paläolithisches Artefakt Abb. 8; Gegenüberstellung historischer und aktueller Geschiebezählungen im Raum Schulau Tab. 2; Forschungsgeschichte; Saale-Vereisung]

SCHÖNE G 2006 Mehr zur vielfältigen Verwendung von Geschieben [More to the Multiple Use of Geschiebes (glacial erratic boulders)] — Geschiebekunde aktuell 22 (4): 117-122, 1 Abb., Hamburg / Greifswald).

SCHÖNE G 2007 Laudationen, Biographien, Nachrufe und Bildnisse von Geschiebe-Forschern — 1 Word®-Datei auf CD-ROM mit ca. 26 MByte (81 S. Text), 3 Taf., 1 Abb., Hamburg (Gesellschaft für Geschiebekunde).

SCHÖNE G 2007 Volkskundliches mit geowissenschaftlichem Hintergrund ; Sagen — Nachrichtenblatt zur Geschichte der Geowissenschaften 17: 144-148, Krefeld / Freiberg (hrsg. vom Arbeitskreis "Geschichte der Geowissenschaften" der Deutschen Gesellschaft für Geowissenschaften e.V.). [54 Zitate zu Findlingssagen u. Ä. per Geschiebe-Browser zusammengestellt]

SCHÖNE G 2007 Sammeln im Geschiebe — Fossilien 24 (5): 279-281, 6 Farb-Abb., Wiebelsheim (edition Goldschneck, Quelle & Meyer). [Åland-Quarzporphyr, Fundort: Goslar-Sudmerberg; Osning-Sandstein als Lokalgeschiebe im Münsterland; Hypostom eines Trilobiten (Präparation: Heidi WAGNER), Fundort: Binz auf Rügen; Echinocorys sp., Fundort: Hamburg-Rissen; Pycnodonte vesicularis mit Flint-Steinkern vom Schulauer Ufer]

SCHÖNE G 2007 Die Feuersteinlinie am nördlichen Harzrand und ihre Dokumentation (The Flint Line at the Northern Border of the Harz Moutains and its documentation) — Geschiebekunde aktuell 23 (2): 55-61, 5 Abb., Hamburg / Greifswald. [Findling am Ilsenburger Stieg im Schimmerwald (Nationalpark Harz); Konrad RICHTER-Findling an der Innerste-Talsperre bei Langelsheim; Markierungsstein am Margaretenkamp (Fot.: Firouz VLADI) bei Seesen]

SCHÖNE G 2007 Bibliographie der Geschiebe des pleistozänen Vereisungsgebietes Nordeuropas Teil I - Teil VI Version 4.0 — 1 Word®-Datei auf CD-ROM mit 15 000 Titeln, Hamburg (Gesellschaft für Geschiebekunde). ISB-Nummer 978-3-00-022179-8. [Enthält: KAERLEIN F 1969, 1985, 1990; LUDWIG AO 1970; SCHALLREUTER R 1998; SCHÖNE G 2002, 2005 sowie insgesamt derzeit 3323 Zitate des in Arbeit befindlichen Teils VII]

SCHÖNE G 2007 Sammeln am Harznordrand ? — Der Geschiebesammler 40 (4): 167-173, 5 S/W-Abb., Wankendorf (Frank Rudolph). [Markierungssteine an der Feuersteinlinie in Wernigerode, am Ilsenburger Stieg bei Bad Harzburg, an der Innerste-Talsperre bei Langelsheim, am Margaretenkamp bei Seesen abgebildet; Nordischer Findling "Gestrandeter Wal" im Radautal nördl. Bad Harzburg Abb. 5]

SCHÖNE G 2008 Zur Erforschung und Popularisierung der Feuersteinlinie — Nachrichtenblatt zur Geschichte der Geowissenschaften 18: 53-64, 2 S/W-Abb., Krefeld / Freiberg (hrsg. vom Arbeitskreis "Geschichte der Geowissenschaften" der Deutschen Gesellschaft für Geowissenschaften e.V.). [Markierungsstein bei Seesen Abb. 1; Eiszeit-Denkstein in Wernigerode Abb. 2; insges. 73 "Literaturzitate zur südlichen Grenze der nordischen Vereisungen - 180 Jahre Forschungsgeschichte von 1827-2007" S. 56-64]

SCHÖNE G 2008 Digitale Bibliographien zu Teilgebieten der Quartärgeologie — GMIT Geowissenschaftliche Mitteilungen 31: 68-69, Bonn.

SCHÖNE G 2008 Bibliographien zur Quartärgeologie - Geschichte und aktueller Stand [Bibliographies to Quaternary Geology - History and State of the Art] — Zentralblatt für Geologie und Paläontologie (II) Paläontologie 2008 (5/6): 811-826, Stuttgart (Schweizerbart).

SCHÖNE G 2008 Große und kleine Geschiebe am Harznordrand [Large and Small Geschiebes (glacial erratic boulders) at the Northern Border of the Harz Mountains] — Geschiebekunde aktuell 24 (3): 81-90, 9 Farb-Abb., 2 Tab., Hamburg / Greifswald. [Findlinge im Radautal; Findling in Abbenrode; Kleingeschiebeaufsammlung am Sudmerberg (Goslar), Butterberg (Bad Harzburg) und Langenberg (Oker) in 240-260 m Höhe]

SCHÖNE G 2009 Bibliographien der Geschiebe-Literatur, der Vereisungen weltweit und der Geschiebeforscher Version 1.1 — 1 Word®-Datei auf CD-ROM mit 19 993 Zitaten (ca. 35 MByte, gedruckt im Umfang von 1766 S. Text, 3 Taf., 1 Abb.), Hamburg (Gesellschaft für Geschiebekunde). [A. Bibliographie der Geschiebe-Literatur der nordischen Vereisungen (KAERLEIN-Bibliographie); B. Bibliographie der Vereisungen - weltweit (1. Quartär, Regional-Vereisungen Europas (Alpen, Mittelgebirge, Britische Inseln, Atlantik mit Spitzbergen, Grönland usw.); 2. Quartär, Außereuropäische-Vereisung; 3. Prä-Quartär, Vereisungen weltweit; 4. Extraterrestrische Vereisungen); C. Bibliographie geschiebekundlich relevanter Literatur der Muttergesteine; D. Biographische Bibliographie (Bio-Bibliographie) der Geschiebeforscher und -sammler] [Stand: 02.02.2009] [die Version 1.0 mit etwas mehr als 17000 Zitaten wurde bespr. in: Zentralblatt für Geologie und Paläontologie (II) Paläontologie 2008 (5/6): Ref. Nr. 1172; RIEGRAF (Münster), Stuttgart.]

SCHÖNE G 2009 Bibliographie der Geschiebe des pleistozänen Vereisungsgebietes Nordeuropas VII (Bibliography of the Geschiebes of the North European Pleistocene Glaciation VII) - Archiv für Geschiebekunde 5 (7/11): 445-816, 1 Abb., 1 Tab., Hamburg / Greifswald.

SCHÖNE G 2009 Das Schulauer Ufer im Wandel der Zeiten ; Der langsame „Untergang“ eines berühmten Fundortes - Heimatkundliches Jahrbuch für den Kreis Pinneberg 2010: 211-218, 7 S/W-Abb., Pinneberg (Kommissionsverl. Brunhild Andreesen). Geschiebemergel mit Klüftung unterhalb Tinsdal (Foto: Gerd LÜTTIG 2001) Abb. 2; Aulaxinia sulzifera von 18 cm Länge, Fundort: Hamburg-Tinsdal Abb. 3; Protochonetes striatellus, Fundort: Wedel-Schulau Abb. 4; eine Reihe von 12 Findlingen als Beispiel für „angewandtes Geschiebe“ Abb. 6)

SCHÖNE G 2009 Der langsame „Untergang“ eines berühmten Aufschlusses – Das Schulauer Ufer im Wandel der Zeiten - Der Geschiebesammler 42 (4): 157-164, 7 S/W-Abb., Wankendorf (Frank Rudolph). (Geschiebemergel mit Klüftung unterhalb Tinsdal (Foto: Gerd LÜTTIG 2001) Abb. 2; Aulaxinia sulzifera von 18 cm Länge, Fundort: Hamburg-Tinsdal Abb. 3; Protochonetes striatellus, Länge des Fundstücks 6 cm, Fundort: Wedel-Schulau Abb. 4; eine Reihe von 12 Findlingen als Beispiel für „angewandtes Geschiebe“ Abb. 6)

SCHÖNE G 2010 Ehrenmitglied Zdenek Gába 70 Jahre - Geschiebekunde aktuell 26 (1): 24-27, 1 farb. Abb., Hamburg / Greifswald. [Foto: Zdenek Gába jun.; Zdenek GÁBA * 02.08.1939 in Zlín in Mähren, dreihundert Kilometer östlich von Prag; und Gerhard SCHÖNE]

SCHÖNE G 2010 Aktuelles vom Findlingsgarten in Wedel - Geschiebekunde aktuell 26 (4): S. 137, Hamburg / Greifswald.

SCHÖNE G 2010 Bibliographien zur Quartärgeologie – Geschichte und Weiterentwicklung der KAERLEIN-Bibliographie (Bibliographies to Quaternary Geology – History and Progress of the KAERLEIN-Bibliography) - Geschiebekunde aktuell 26 (2): 45-54, 1 farb. Abb., 1 Tab., Hamburg / Greifswald. (Blick vom spätbronzezeitlichen Burgwall von Lossow – oberhalb der „Steilen Wand“ südlich Frankfurt – hinunter zur Oder und der heute zu Polen gehörenden Neumark (früher Geschiebefundort von Fritz KAERLEIN) Abb. )

SCHÖNE G 2010 Gute und ungute Literatur über das Klima der Zukunft - Geschiebekunde aktuell 26 (1): 22-24, Hamburg / Greifswald. (Besprechung von LATIF M 2009)

SCHÖNE G 2010 Kurzbericht zum Neujahrstreffen 2010 im Geomatikum - Geschiebekunde aktuell 26 (1): S. 30, 4 farb. Abb., Hamburg / Greifswald.

SCHÖNE G 2011 Kurzbericht zur Exkursion in die Sand- und Kiesgrube der Firma CEMEX in Zarrentin anlässlich der 27. Jahrestagung der GfG - Geschiebekunde aktuell 27 (2): S. 65, 1 farb. Abb., Hamburg / Greifswald.

SCHÖNE G 2012 10 Tonnen „Neues“ aus Wedel-Schulau - Geschiebekunde aktuell 28 (1): 30-31, 2 farb. Abb., Hamburg / Greifswald.

SCHÖNE G 2013 Bewegung in den Alpen (Leserbrief zu GEO Heft 9/2013) - GEO Das Reportage-Magazin 2013 (11): S. 12, Hamburg (Gruner & Jahr). („Gratulation! Endlich lassen Sie auch einmal einen in der Klimageschichte bewanderten Forscher, Gernot PATZELT, zu Worte kommen; mit seinen Fakten, wie den unter schmelzenden Alpengletschern sichtbar werdenden alten Bäumen. Es wird höchste Zeit, dass man mehr solcher Klimafakten popularisiert, um gegen das Klimakatastrophenszenario aus Klimasimulationsmodellen Front zu machen, mit denen der Weltklimarat manipuliert. Auch nach der letzten Eiszeit gab es Phasen mit höheren Temperaturen als wir sie heute haben; in früheren Zwischeneiszeiten ohnehin. Es bewegt sich was, natürlich!“)

SCHÖNE G 2013 Geotope in und um Wedel - Heimatkundliches Jahrbuch für den Kreis Pinneberg 2014: 209-218, 8 S/W-Abb., Pinneberg (Kommissionsverl. Brunhild Andreesen).

SCHÖNE G 2013 Bibliographien der geschiebekundlichen Literatur zu den regionalen Vereisungen und Paläovereisungen weltweit und zu Geschiebeforschern Version 1.5 - 1 MS-Word®-Datei mit ca. 29,6 M-Byte im DOC- bzw. ca. 16,9 M-Byte im DOCX-Format (oder als PDF-Datei mit ca. 29,4 M-Byte) auf CD-ROM mit 34.443 Zitaten (mit Arial 12 gedruckt, ein Umfang von 3.912 S. Text), Hamburg (Gesellschaft für Geschiebekunde).

SCHÖNE G 2013 Gute und ungute Literatur über das Klima der Zukunft Teil II. Beispiele lesenswerter und glaubwürdiger Literatur - Geschiebekunde aktuell 29 (3): 100-102, Hamburg / Greifswald. (Besprechung von LÜDECKE H-J 2010 CO2 und Klimaschutz. Fakten Irrtümer Politik (ClimateGate) - 3. wesentlich überarb. und aktual. Aufl.)

SCHÖNE G 2013 Jodokus Hermann Nünnings Antwort auf die Frage: Wer hat die großen Grabhügel errichtet? (Jodokus Hermann Nünning‘s Answer to the Question: Who has Built the Large Tumulae?) - Geschiebekunde aktuell 29 (3): 91-99, 1 Farb-Abb., Hamburg / Greifswald. (zwei Arbeiten zur westfälischen Vorgeschichte von 1713 und 1747; „Hunebed“ von Borger (NL) Abb. 1)

SCHÖNE G 2013 Schutzwürdige Geotope in und um Wedel - Geschiebekunde aktuell 29 (1): 11-18, 8 farb. Abb., Hamburg / Greifswald. (vier Findlinge von 3,8 bis 8,6 t; Binnendünen)

SCHÖNE G 2014 Bibliographie der Geschiebe des pleistozänen Vereisungsgebietes Nordeuropas VIII Bibliography of the Geschiebes of the North European Pleistocene Glaciation VIII - Archiv für Geschiebekunde 6 (8/16): 524-1026, 1 Abb., 1 Tab., Hamburg/Greifswald, Dezember 2013. ISSN 0936-2967. Der achte Teil der Geschiebe-Bibliographie (KAERLEIN-Bibliographie) des nördlichen Mitteleuropas und Nordeuropas umfasst den Zeitraum August 2009 – Oktober 2013 (939 neue Titel) und ältere Ergänzungen (5678 Titel)

SCHÖNE G 2014 Von der Suche nach dem Klövensteen im Forst Klövensteen - Der Geschiebesammler 47 (4): 159-169, 4 farb. Abb., farb. 1 Ktn.-Ausschnitt, Wankendorf (Frank Rudolph). [TK 25 Blatt 2424 Wedel; die Sage vom Klövensteen; Granit-Findling von ca. 13,6 t Masse Abb. 1; Bildnis von Rolf HÜBNER am Schulauer Ufer Abb. 3; Granitquader mit typischen Meißelspuren einer Findlingsspaltung Abb. 4; der Gneisfindling „Klövensteen“ Abb. 5]

SCHÖNE G 2014 Ein Appell unseres tschechischen Ehrenmitglieds! - Geschiebekunde aktuell 30 (4): S. 94, 1 Abb. (handschriftlicher Brief von Zdenĕk GÁBA, Šumperk), Hamburg / Greifswald (Eigenverl. der Gesellschaft für Geschiebekunde e.V.). [Würdigung des großen Menschen, verdienstvollen Paläontologen und Begründers der Klastenforschung Roger Ernst Ludwig SCHALLREUTER]

SCHÖNE G 2015 Von der Suche nach dem sagenhaften Stein im Klövensteen - Heimatkundliches Jahrbuch für den Kreis Pinneberg 2016: 45-53, 1 farb. Abb., 1 Ktn.-Ausschnitt, Pinneberg (Kommissionsverl. Brunhild Andreesen). [Ergänzung zum Artikel im Jahrbuch Pinneberg 2014: 209-218.]

SCHÖNE G 2016 Zur Bedeutung des Schulauer Ufers - Heimatkundliches Jahrbuch für den Kreis Pinneberg 2017 (50. Ausgabe): 157-166, 10 S/W-Abb., 1 Tab., Husum (Husum Duck- und Verlagsgesellschaft). [Eem-Interglazial Abb. S. 160; Erratencrinurus sellinensis Slg. Heidi WAGNER Abb. S. 162; altsteinzeitliche Artefakte Slg. Bernhard Brügmann Abb. S. 163]

SCHÖNE G 2016 Gute und ungute Literatur über das Klima der Zukunft – Teil III. Die Sonne im Visier - Geschiebekunde aktuell 32 (3): 106-107, Hamburg / Greifswald (Eigenverl. der Gesellschaft für Geschiebekunde e.V.). [Besprechung von VAHRENHOLT F & LÜNING S 2012 Die Kalte Sonne ; Warum die Klimakatastrophe nicht stattfindet sowie Hinweise auf LÜDECKE H-J 2016 Energie und Klima ; Chancen, Risiken, Mythen 2. aktual. Aufl.]

SCHÖNE G 2017 Weniger Bekanntes über Fritz KAERLEIN, den Begründer der gleichnamigen Bibliographiereihe - Archiv für Geschiebekunde 7 (9/11): S. 534, Hamburg / Greifswald, Juni 2017. ISSN 0936-2967. [Fritz KAERLEIN]

SCHÖNE G 2017 (mit Beitr. von BARTHOLOMÄUS WA, BEIG D, BILZ W, BRÜGMANN B, EIßMANN L, GÓRSKA-ZABIELSKA M, HOFFMANN R, KALBE J, KNOLLE F, KRAUSE K, LACH R, LEHMANN J, MEYER K-D, PEGLER K, RHEBERGEN F, RIEGRAF W, RÖHR B, RUDOLPH F, SCHMIDT-RIEGRAF C, SCHÖNING H, TIETZ O, TROPPENZ U-M, TSCHERNY P, WAGNER H, WEIDNER T und ZELLMER H) Bibliographie der Geschiebe des pleistozänen Vereisungsgebietes Nordeuropas IX [Bibliography of the Geschiebes of the North European Pleistocene Glaciation IX] - Archiv für Geschiebekunde 7 (9/11): 533-728, 1 Abb., 1 Tab., Hamburg / Greifswald, Juni 2017. ISSN 0936-2967. [Der neunte Teil der Geschiebe-Bibliographie (KAERLEIN-Bibliographie) des nördlichen Mitteleuropas und Nordeuropas umfasst den Zeitraum November 2013 – Mai 2017 (463 neue Titel) und ältere Ergänzungen (1818 Titel)]

SCHÖNE G 2017 Großes nach der Jahrestagung 2017 - Geschiebekunde aktuell 33 (3): 98-99, 2 farb. Taf., Hamburg / Greifswald (Eigenverl. der Gesellschaft für Geschiebekunde e.V.). [Ferropolis; Tagebau Profen am 28.04.2017; „Riesenstein“ von Grubo; Kökar-Rapakivi, Foto: BRÄUNLICH]

SCHÖNE G 2017 Überraschende Funde vom Elbstrand und im Bücherschrank - Geschiebekunde aktuell 33 (4): 131-136, 5 Abb., Hamburg / Greifswald (Eigenverl. der Gesellschaft für Geschiebekunde e.V.). [Das ehemals aktive Kliff in Wittenbergen (aus LINDE 1924) Abb. 3; „Steinbekleidung des Elbdeiches von Scheelenkuhlen“ (aus LINDE 1924) Abb. 4; Doppelschillinge des 16. Jahrh. aus Wismar, Fundort zwischen Wittenbergen und Blankenese Abb. 5]

JAGT JWM & SCHÖNE G 2001 Fundbericht: Zwei Stunden am Schulauer Ufer (Find Report: Two Hours at the Beach of Schulau) — Geschiebekunde aktuell 17 (2/3) [Festschrift 65 Jahre Deutsches Archiv für Geschiebeforschung]: 107-110, 1 Taf., Hamburg. [Erläuterung der Fundmöglichkeiten im (saalezeitlichen) Till bei Niedrigwasser]

PÖHLER G & SCHÖNE G 1994 Ein Ignimbrit als Geschiebe — Geschiebekunde aktuell 10 (4): 105,107-108, 2 Abb., Hamburg.

SCHÖNE T & SCHÖNE G 2003 Der Geschiebe-Browser - Recherchier-Software, angewendet auf die umfangreiche Geschiebe-Literatur zum Pleistozän [The Geschiebe Browser - Searching Software for the Voluminous Literature on Geschiebes of the Pleistocene of Northern Europe] — Geschiebekunde aktuell 19 (3): 97-100, 1 Abb., Hamburg / Greifswald. [zur Browser-Version 1.1 mit 11 896 Zitaten; Kleinanzeige: Fossilien 20 (5): 319, 2003, Korb.]

SCHÖNE T & SCHÖNE G 2007 [Johann RIST-Barockgarten in Wedel mit Findlingen] — Geschiebekunde aktuell 23 (4): 105-106, 1 Farb-Abb., Hamburg / Greifswald.

SCHÖNE G & WAGNER H 2015 Geschiebefossilien vom Schulauer Ufer der Unterelbe - Fossilien Journal für Erdgeschichte 32 (1): 34-39, 18 meist farb. Abb., 1 Ktn.-Skizze, Wiebelsheim (edition Goldschneck im Quelle & Meyer Verl.). [Kantengeschiebe aus dem Till von Schulau unterhalb von Tinsdal Abb. 4; Das Spurenfossil Monocraterion tentaculatum (TORELL) aus dem Unterkambrium Abb. 5; Trilobiten der Art Agnostus pisiformis (LINNÉ) aus dem Oberkambrium Abb. 6; Pygidium von Erratencrinurus sellinensis (KRÜGER) aus dem Oberordovizium, eine erst 2004 aus einem Geschiebe beschriebene Art Abb. 7; Brachiopode Craniops antiqua (SCHLOTHEIM) aus dem Silur Abb. 8; Facettenauge eines unbestimmten silurischen Trilobiten Abb. 9; Brachiopoden der Art Protochonetes striatellus (DALMAN) aus dem Silur Abb. 10; Steinkerne des Brachiopoden Pentamerus borealis (EICHWALD) aus dem Obersilur Abb. 11; Diverse Conodonten aus dem Silur Abb. 12; Der Conodont Cornudina breviramulis minor (KOZUR) (Pb-Element) aus dem Oberen Muschelkalk Abb. 13; „Gurkenschwamm“ Aulaxinia sulcifera (ROEMER), ein Kieselschwamm aus der Oberkreide Abb. 14; Brachiopode Chatwinothyris lens (NILSSON) aus dem Paläogen (Danium) Abb. 15; Brachiopode Crania craniolaris (LINNÉ) aus der Oberkreide Abb. 16; Verschiedene Haizähne aus dem Paläogen (Danium) Abb. 17; Krebsbau Ophiomorpha nodosa (LUNDGREN) aus dem Paläogen (Danium) Abb. 18; Bildnisse von Gerhard SCHÖNE und von Heidi WAGNER S. 39]

BARTHOLOMÄUS WA, KRÜGER T & SCHÖNE G 2013 Deutsche Eiszeitforscher 4: Johann Carl Wilhelm Voigt ‒ ein Vertreter der Drifttheorie (1752 ‒ 1821) [German Glaciologists 4: Johann Carl Wilhelm Voigt ‒ An Exponent of the Drift Theory (1752 ‒ 1821)] - Geschiebekunde aktuell 29 (2): 41-44, 1 S/W-Abb., Hamburg / Greifswald. [Begründer der Geologie Thüringens]

BARTHOLOMÄUS WA, KRÜGER T, SCHULZ W & SCHÖNE G 2012 Deutsche Eiszeitforscher 2: Christoph Friedrich von Arenswald ‒ ein früher Vertreter der Fluttheorie (1735 ‒ nach 1806) [German Glaciologists 2: Christoph Friedrich von Arenswald ‒ An Early Exponent of the Flood Theory (1735 ‒ after 1806)] - Geschiebekunde aktuell 28 (5): 153-158, 1 farb. Abb. (Familienwappen), Hamburg / Greifswald.

BARTHOLOMÄUS WA, GÓRSKA-ZABIELSKA M, GÁBA Z & SCHÖNE G 2010 Józef Dudziak, A Polish Scientist in Glacial Erratics Becomes 85 (Józef Dudziak, ein polnischer Geschiebeforscher wird 85) - Geschiebekunde aktuell 26 (4): 135-136, 1 Bildnis, Hamburg / Greifswald. [Józef DUDZIAK, * 21.07.1925 in Kraków]

BRAUSE H, BROGIATO HP, BURGHARDT O, GUNTAU M, HELLMUND M, JACOB K-H, KAEMMER T, LANGER W, LÖHNERT EP, SCHÖNE G 2009 Verzeichnis der in Deutschland im Jahr 2007 zur Geschichte der Geowissenschaften erschienenen Publikationen - Nachrichtenblatt zur Geschichte der Geowissenschaften 19: 191-207, Krefeld / Freiberg.

BROGIATO HP, BURGHARDT O, ERNST W, GUNTAU M, HOPPE G, JACOB K-H, KÜHNE E, SCHÖNE G, SCHROEDER R, SEIBOLD I, THALHEIM K & WILLIG D 2005 Verzeichnis der in Deutschland im Jahr 2003 zur Geschichte der Geowissenschaften erschienenen Publikationen - Nachrichtenblatt zur Geschichte der Geowissenschaften 15: 144-169, Krefeld / Freiberg (hrsg. vom Arbeitskreis „Geschichte der Geowissenschaften” der Deutschen Gesellschaft für Geowissenschaften e.V.).

BROGIATO HP, BURGHARDT O, GUNTAU M, KIRNBAUER T, KÜHNE E, LANGER W, SCHÖNE G, SCHUBERT C & THALHEIM K 2007 Verzeichnis der in Deutschland im Jahr 2005 zur Geschichte der Geowissenschaften erschienenen Publikationen - Nachrichtenblatt zur Geschichte der Geowissenschaften 17: 149-167, Krefeld / Freiberg.

BROGIATO HP, BURGHARDT O, FLÜGEL HW, KAEMMEL T, LANGER W, LÖHNERT EP, SCHÖNE G, & THALHEIM K 2008 Verzeichnis der in Deutschland im Jahr 2006 zur Geschichte der Geowissenschaften erschienenen Publikationen - Nachrichtenblatt zur Geschichte der Geowissenschaften 18: 136-150, Krefeld / Freiberg.

SCHÖNE G, WAGNER H & BRÜGMANN B 2015 Zur Geschichte eines berühmten Geschiebe-Fundortes (On the History of a famous locality for Glacial Erratic Boulders) - Geschiebekunde aktuell 31 (3): 65-86, 10 Taf. (mit insges. 42 Fig.), 4 farb. Abb., 1 Tab., Hamburg / Greifswald (Eigenverl. der Gesellschaft für Geschiebekunde e.V.). [Schulauer Ufer; Eiskanter (Titelbild S. 65); paläolithische Artefakte (Schaber) Abb. 1+2, Taf. 10, Fig. 3-6; Eem-Interglazial (Stand ca. 1930) und Lackfilmabzug (Foto von 1960) aus dem Altonaer Museum Abb. 6+7; Monocraterion tentaculatum isp., Agnostus pisiformis, Pygidium von Erratencrinurus sellinensis n.sp., Brachiopode Craniops (Pholidops) antiqua Taf. 5; Facettenauge eines unbestimmten Trilobiten, Brachiopodenschill mit Protochonetes striatellus, diverse Conodonten (Silur), Brachiopoden Pentamerus borealis Taf. 6; Hautplattenfragmente von Kiefernlosen (Agnata) aus einem Kugelsandstein (Devon), Kugelsandstein-Konkretionen, Conodont Cornudina breviramus minor (Pb-Element) aus der Trias (Muschelkalk, Anisium), Wirbel eines Nothosaurus sp., Gurkenschwamm Aulaxinia sulcifera Taf. 7; Brachiopod Crania craniolaris LINNÉ, 1758, Brachiopod Chatwinothyris (Terebratula) lens, Haizahn von Isurus hastalis AGASSIZ, 1843 Taf. 8; Krebsbau Ophiomorpha nodosa, Bernsteine von der Sandaufspülung nach Elbvertiefung 2009, Holsteiner Gestein Taf. 9; Elle vom Rothirsch (Pleistozän), Astragalus vom Wisent oder Auerochsen Taf. 10]

WAGNER H, WAGNER J & SCHÖNE G 2017 Fundbericht: Drei Andrarumkalk-Brekzien (Fragmentkalk, Mittelkambrium) von Hamburg-Wittenbergen sowie aus dem Landkreis Cuxhaven [Finding report: three glacial erratics of the Andrarum limestone breccia (Middel Cambrian) from Hamburg-Wittenbergen and near Cuxhaven] - Geschiebekunde aktuell 33 (1): 23-26, 2 Abb. (9 Fig.), Hamburg / Greifswald (Eigenverl. der Gesellschaft für Geschiebekunde e.V.). [Brachiopod ?Acrothele sp., Pygidium von Solenopleura sp., (Proto-)Conodont Westergaadodina sp.; Fundorte: Schulauer Ufer sowie Klint bei Lamstedt, Ldkr. Cuxhaven]