Bibliographie der Geschiebe

Download

Gerhard SCHÖNE* (Hrsg.)

Bibliographien der geschiebekundlichen Literatur zu den regionalen Vereisungen und Paläovereisungen weltweit und zu Geschiebeforschern ISB-Nummer 978-3-00-022179-8

A. Bibliographie der geschiebekundlichen Literatur der nordischen Vereisungen
A1 Geschiebe-Literatur ohne Erläuterungen GK25 bzw. TK25

Die bekannten, von Fritz KAERLEIN 1969 und die in der DDR zeitgleich von Alfred O. LUDWIG 1970 erstellten Bibliographien wurden zusammengefasst und werden ständig weiterentwickelt. Bisher sind 26.913 Zitate vom 17. Jahrh. bis einschließlich 2018 als Word®-Datei zusammengestellt worden. In den letzten Jahren wurde ferner intensiv an der Hinzufügung teilweise sehr umfangreicher Kommentarzeilen gearbeitet (u. a. key words, Namen und Nummern der geologischen Blätter, Ortsbezeichnungen, Stratigraphie, Fossilnamen, sedimentäre und kristalline Leitgeschiebe). Ein weiterer Schwerpunkt ist die Ergänzung durch Literatur der Geologie und Petrographie von Fennoskandia und des Baltikums, soweit diese Gebiete eine geschiebekundliche Bedeutung haben. Als Kapitel A2 zusätzlich aufgenommen und kommentiert wurden Geologische Karten und Kartenerläuterungen.

A2 Erläuterungen zur Geologischen Karte 1 : 25 000 von Deutschland (GK25 bzw. TK25)

Bisher sind insgesamt 2885 Kartenerläuterungen erfasst und hier nach Blatt-Nr. sortiert!

B. Bibliographie der Vereisungen – weltweit, ohne nordische Inlandsvereisungen

Anders als die zuerst genannte Bibliographie ist eine „Weltweit-Vereisungs-Bibliographie“ noch im Frühstadium. [bisher 8.768 Zitate] Folgende Teilbibliographien sind hierzu in Arbeit:

  1. Quartär, Regional-Vereisungen Europas (Alpen, Mittelgebirge, Britische Inseln, Atlantik mit Spitzbergen, Grönland usw.)

  2. Quartär, Außereuropäische Vereisungen

  3. Prä-Quartär, Vereisungen weltweit

  4. Extraterrestrische Vereisungen

C. Bibliographie geschiebekundlich relevanter Literatur der Muttergesteine,

ebenfalls noch im Frühstadium. [bisher 8.079 Zitate]

D. Biographische Bibliographie (Bio-Bibliographie) der Geschiebeforscher und -sammler.

An dieser Bibliographie, die inzwischen schon als wichtigste digitale „Bio-Bibliographie der Quartärgeologie“ gelten kann, wird ebenfalls seit langem intensiv gearbeitet. [bisher 2.392 Zitate zu 1.888 Personen]

Derzeitiger Stand der Bibliographien A-D:

SCHÖNE G 2017 Bibliographien der geschiebekundlichen Literatur zu den regionalen Vereisungen und Paläovereisungen weltweit und zu Geschiebeforschern Version 2.1 - 1 Datei mit 49.444 Zitaten (ca. 24 Mbyte im DOCX-Format, mit Arial 12 gedruckt entspräche das einem Umfang von 6.034 S.), Hamburg / Greifswald (Gesellschaft für Geschiebekunde). [Stand: 11.04.2018]

Alle vier Bibliographien werden zusammengefasst als PDF-Dokument im Namen der Gesellschaft für Geschiebekunde kostenlos zur Verfügung gestellt. Näheres ist zu erfahren bei: Gerhard.Schoene@unser-wedel.de